TU Chemnitz und WHS Zwickau jetzt barrierearm mit Vufind 5

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

vor zwei Wochen haben wir wieder zwei finc-Kataloge auf die neue Vufind Version 5 gehoben: die Bibliotheken der Westsächsischen Hochschule Zwickau und der Technischen Universität Chemnitz dürfen sich nun jeweils eines barrierearmen Katalogs rühmen!

Beim Katalog der WHZ haben wir hierbei auf Vufind 4 aufgebaut, was den Umstieg für uns einfacher gestaltete als bei unseren Vufind 1 Katalogen. Nachdem wir zunächst den Vufind-Code anhand eines strukturierten Changelogs aktualisieren, folgt in der Regel eine bibliothekarische Sichtprüfung, die je nach Möglichkeiten von Vertreter*innen des Hauses und/oder der AG Vufind geleistet wird. Für die WHZ konnten wir in diesem Fall auf die Tatkraft unserer beiden fleißigen Auszubildenden der UB Leipzig zurückgreifen und haben dadurch auch einige schwer zu lokalisierende und kuriose Fehler entdeckt.
Das Design des Katalogs ist gewohnt schlicht, wobei wir neben der Aktualisierung des FavIcons einige Anpassungen im Header und bei der Farbgebung vorgenommen haben, um einen noch harmonischeren Übergang zur WHZ-Seite zu erzeugen. An dieser Stelle möchten wir uns auch für die vorbildliche Zusammenarbeit mit Herrn Schwabe bedanken, der uns trotz Elternzeit stets schnell und versiert zu antworten wusste!

Der Katalog der TU Chemnitz war dagegen ein Schwergewicht, was Komplexität und Arbeitsaufwand betrifft! Zu allererst ist es wichtig zu wissen, dass der vorige Katalog der TUC noch auf Grundlage der deutlich älteren Vufind Version 1 lief und im Gegensatz zu den anderen ehemaligen Vufind 1 Katalogen zudem über eine voll ausgebaute Lokalsystemanbindung verfügt. Dieses Lokalsystem wurde zeitgleich auf die aktuelle Version Libero 6 angehoben, sodass es hier besonders viele Fallstricke zu beachten galt. Dem letztlich erfolgreichen Live-Gang dieses Katalogs gingen die Erstellung, Bearbeitung und Prüfung von 142 Tickets voraus!
Schwerpunkt waren einerseits die Angleichung des neuen Vufind 5 Katalogs hinsichtlich Design und Anzeige (etwa von Treffer- und Detailansicht) und natürlich die Barrierearmut-gerechte Anpassung von Katalog-Besonderheiten der TUC, beispielsweise die API-Anbindung für die VuFind Search-API, die Konfiguration von OffCampus-Warnungen und der Neuerwerbungsliste, die Anzeige der Standortkarte in der Detailansicht oder die Markierung und Verlinkung von Semesterapparaten.
Der andere große Aufgabenbereich war die Anbindung des neuen Libero 6 (übrigens nicht nur für den Live-Katalog, sondern natürlich auch auch an unsere Vufind-Testsysteme). Diese umfasste neben “klassischen” Kontofunktionen wie Verwaltung von Favoriten(listen), Verlängerungen und Gebühren auch die Einbindung von Fernleihen – hier mit Anzeige im Konto sowie einem Formular zur Aufgabe von Fernleihen. Hinzukam die Anzeige exemplarspezifischer Informationen, zum Beispiel Barcode oder Literaturabteilung. Für die korrekte Anzeige von Verfügbarkeiten und damit verbundenen Funktionen (z.B. Vormerken- oder Magazinbestellung-Link) ist zudem die komplexe Konfiguration vielfälter Exemplarstatus-Codes unabdingbar – ebenso die Ausgabe eventueller Anmerkungen.
In der Zusammenarbeit mit der TUC möchten wir insbesondere Holger Trapp hervorheben, der (neben vielen anderen Kolleg*innen der TUC) in zahlreichen Mails und Meetings unermüdlich unsere Fragen beantwortet, Anliegen weitergeleitet und Zusammenhänge erläutert hat.

Wir wünschen Ihnen eine schöne Sommerzeit und freuen uns darauf, Ihnen bald die nächsten barrierearmen Vufind-Portale vorstellen zu können.

Lydia Unterdörfel
finc:Vufind